Gut getroffen im OstenPixomondo

Sabrina Christoforidis,
Head of Studio & Executive
Producer bei Pixomondo

Ich finde Inspiration …
… beim kreativen Austausch mit Kunden und Kollegen.

Das letzte Mal habe ich meine Komfortzone verlassen, als …
… mein Leben mit Kind begonnen hat (und seitdem habe ich auch noch nicht zurückgefunden).

Diese App würde ich nie löschen
Ich bin leider kein großer App-Nutzer.

Diesen Film muss man gesehen haben
„Adaption“, 2002.

Ich mache mein Handy aus, wenn …
… ich zu Hause bin.

Inwiefern beeinflusst das Ostend Ihre Kreativität/Schaffenskraft?
Das Ostend bietet uns Raum und Sphäre für kreatives Arbeiten. Wir lieben insbesondere unseren Balkon und die Möglichkeit, kurz aus allem herauszutreten und den Blick über das Wasser schweifen zu lassen.

Wo gehen Sie am liebsten mittagessen?
Natürlich bei Uschi im Café Alimentari, hier auf dem Unionsgelände.

Unternehmen für Visuelle Effekte
Lindleystraße 12
the_docks_FFM_Buero_Waterfront_Offices_Frankfurt_Pixomondo

Das Ostend bietet uns Raum und Sphäre für kreatives Arbeiten.
«

Wo verbringen Sie Ihre Auszeiten im Ostend?
Wir sind gerne am Schwedlersee oder einfach am Main – und ich gehe mit meiner dreijährigen Tochter natürlich auch sehr gerne in den Frankfurter Zoo, gleich hier um die Ecke.

In aller Munde ist das Neue Arbeiten: Wie ist Ihre Definition hierfür?
Bei uns im sogenannten „creative business“ geht es natürlich sehr um die Kreativität der einzelnen Mitarbeiter, wie man diese fördern und am besten einsetzen kann. Die Leidenschaft, Ernsthaftigkeit und Hingabe, mit der mein Team die jeweilige Aufgabe angeht, begeistert mich immer wieder. Es ist unglaublich schön, zu sehen, wie sich aus den einzelnen Arbeitsschritten dann ein Ganzes, das finale Bild formt, und ich bin auch nach zehn Jahren in diesem Unternehmen immer wieder stolz auf unsere Arbeit.
Trotzdem arbeiten wir natürlich für einen Auftraggeber, befinden uns in „ normaler“ Erwerbsarbeit. Ich bin mir also nicht sicher, ob wir somit unter den Begriff „New Work“ fallen, wahrscheinlich nicht. Aber ich zumindest komme fast immer sehr gerne zur Arbeit.

Welche Vorteile und Perspektiven sehen Sie an diesem Standort für Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter?
In der Lindleystraße profitieren wir und unsere Kunden natürlich sehr von der Anbindung. Wir sind schnell in der Stadt, doch auch sehr schnell aus der Stadt heraus, auf einer Autobahn oder am Flughafen. Aber nicht nur die Anbindung mit dem Auto, sondern auch die direkte Umgebung ist so unglaublich vielfältig. Gegenüber von uns auf dem Hafengelände ist man in einer ganz anderen Welt, mit großen Speichern und staubigen Straßen, direkt neben uns der Schwedlers ee, wo man vergisst, dass man sich gerade in einer Stadt befindet, nicht weit von uns die Berger Straße, mit vielen bunten und kleinen Geschäften und Cafés. Man kann hier in kurzer Distanz alles finden, was man sucht, braucht und wünscht.

the_docks_FFM_Buero_Waterfront_Offices_Frankfurt_Pixomondo
the_docks_FFM_Buero_Waterfront_Offices_Frankfurt_Pixomondo
the_docks_FFM_Buero_Waterfront_Offices_Frankfurt_Pixomondo